das sportherz

jasna jasna žmak

ein sportlich-rekreatives dramatisches poem

April 2016


handelnde personen


poljud, das fußballstadion,

in wirklichkeit kbc split genannt firule

der kommentor,

in wirklichkeit die krankenschwester

olympiade, das spiel der griechischen götter,

die sich selbst treu bleibt

sportherz, gesundes herz,

das manchmal dennoch krank ist, aber immer ein herz bleibt

nadia comăneci, rumänische kunstturnerin,

in wirklichkeit nada, eine alleinerziehende mutter

sergej bubka, ukrainischer hochspringer,

in wirklichkeit duje, ein ex-junkie

martina navrátilová, tschechoslowakisch-amerikanische tennisspielerin,

in wirklichkeit ruža, eine escort dame

fjodor jemeljanenko, russischer boxer,

in wirklichkeit saša, eine tunte aus split


haile gebrselassie, äthiopischer langstreckenläufer,

in wirklichkeit ante, ein eingefleischter fan von hajduk, hajduk, hajduk










alles geschieht an einem ganz und gar nicht besonderen tag in diesem ganz und gar nicht besonderen jahr in split, einer stadt, die dennoch in vielerlei hinsicht besonders ist


der text wurde ursprünglich im dalmatinischen dialekt verfasst, jedoch nachträglich in die kroatische hochsprache übersetzt



erste szene oder “wir sind hier wegen der sportherzen”



POLJUD

mein name ist poljud, ich bin das größte stadion in split,

obwohl, die konkurrenz ist auch nicht gerade groß.

mein voller name lautet städtisches stadion poljud,

aber niemand nennt mich so.

alle nennen mich die schönheit poljud.

sie nennen mich schönheit, obwohl ich männlich bin.

ich lebe an einem ort, an dem einst schlamm mit heilwirkung gelebt hatte.

so wie einst dieser schlamm heile auch ich heute die seelen,

die seelen und die gebrochenen herzen.

deshalb bin ich da seit neunzehnhundertneunundsiebzig.

mehr als fünfunddreißigtausend seelen von fans finden in mir platz,

gepeinigte, gequälte seelen,

auf den tribünen und auf dem rasen.

sie kommen und gehen, ich dagegen bleibe hier.

ich gebe nicht auf.

ICH GEBE NICHT AUF.

den zerfall des landes, die kriege und den unabhängigkeitskampf hab ich überlebt,

frohe weihnachten, kroatische brüder und tod dem kommunismus.

eine gedenktafel klebt an mir, oben, auf der nordseite,

eine tafel mit siebenundzwnzig namen von angehörigen des hajduk-fanklubs torcida,

gefallen im kampf für die unabhängigkeit

kroatiens, kroatiens, kroatiens.

auf meinem nordteil hüpft die älteste fangemeinde europas herum

und singt und glaubt, der hajduk lebt ewig,

aber ich bin nicht hajduk, niemand sagt zu mir, ich würde ewig leben,

zu mir sagt man nur, ich sähe von oben wie ein raumschiff aus,

ein raumschiff oder eine muschel.

ich aber weiß, dass ich eigentlich wie ein weibliches geschlechtsorgan aussehe,

wie eine vulva.

eine schönheit bin ich, ich weiß.

ich bin ein ort, an dem sich emotionen und politik kreuzen,

an dem der rassismus und andere lieben leben,

wie etwa die heimatliebe.

aber auf meinem grünen gemähten rasen

singen heute nicht nur fans,

es trampeln auch diejenigen darauf herum,

denen das lied das herz zerreißt,

auf meinem rasen erklingen auch die lieder von

mišo kovač und marko perković thompson:

dort, wo sie hingekommen sind, werden sie ewig bleiben,

das ist das land, in dem die kroaten leben

und

vor dem himmlischen vater kniete er mit goldenen worten hin,

ich legte das heilige land in die hände der kroaten.

hier fließen tränen, hier brechen herzen,

im wesentlichen wegen der tore.

ich aber zähle nie die tore, mir geht es nicht um den sieg,

mich interessiert nur die liebe, großgeschrieben.

ich bin vielleicht kleiner als das zagreber stadion maksimir, wenn man die größe in zahlen zählt,

aber dafür ist mein herz viel, viel größer.

heute ist der tag, an dem ich endlich ein olympiastadion werde.


DER KOMMENTATOR

liebe zuseher, ich bin euer kommentator,

verborgen im häuschen ganz oben im stadion,

an der stelle, die den göttern am nächsten ist.

willkommen zu dem jahrhundertspiel auf dem grünen rasen im poljud.

heute findet hier die olympiade der herzen statt,

zum ersten mal in der geschichte dieses stadions.

hier fließen auch sonst immer tränen, hier brechen auch sonst immer herzen,

aber heute werden die meisten tränen fließen,

heute werden die herzen am lautesten brechen.

der rasen ist perfekt frisiert,

wie der bart eines rechtsanwalts am ersten arbeitstag,

wie der bart eines bräutigams am tag seiner ersten hochzeit.

das wetter ist uns wohlgesonnen, die vögel fliegen hoch über den niedrigen wolken,

wie in einem gedicht. ob sie wohl kommen oder gehen

ist schwer zu sagen, aber auf jeden fall werden wir sie weiterhin

als symbole des friedens und der freiheit betrachten,

diesem schicksal können sie nicht entfliehen.

mit uns sind heute fünf heroische sportherzen,

die sich vor langer zeit vom sport verabschiedet haben,

nur um heute zum sport zurückkehren zu können.

mit uns sind nadia, haile, fjodor, sergej und martina.

ausgewählt wurden nur die besten, die niemals vergessenen.

jeder wird in seiner disziplin antreten.

das sind: kunstturnen, laufen, tennis, boxen und hochspringen.

heute gibt es hier keinen schiedsrichter, dennoch werden wir den sieger wählen.

die geschichtsschreibung wird eine auswahl unter ihnen treffen,

die geschichtsschreibung wird zeigen, wessen sportherz das größte ist.

das ist das wesen des heutigen wettkampfs,

des größten aller wettkämpfe, des einen und einzigen: der olympiade.




OLYMPIADE

mein name ist olympiade, ich bin das spiel der griechischen götter,

geboren auf dem berggipfel, nun bin ich auch bei poljud angelangt.

ich bin athen, paris, st. louis, wieder athen, london, stockholm, berlin, antwerpen, paris, chamonix, st. moritz, amsterdam, los angeles, lake placid, garmisch-partenkirchen, berlin, sapporo, helsinki, wieder london, cortina d’empazzo, wieder st. moritz, wieder london, oslo, helsinki, melbourne, stockholm, wieder cortina d’ampezzo, squaw valley, rom, tokyo, innsbruck, mexico city, grenoble, zum zweiten mal sapporo, münchen, montreal, innsbruck, moskau.

lake placid, sarajevo, noch einmal los angeles, seoul, calgary, barcelona, albertville, lillehammer, atlanta, nagano, sydney, salt lake city, zum dritten mal athen, torrino, beijing, vancouver, noch einmal london, sotschi, rio de janeiro, pjöngjang und wieder tokyo.

ich bin alles das.

meine geschichte ist lang, mein gewicht wird in goldgramm gemessen.

ich meide doping, zigeuner, terrorismus und slums.

ich bestehe aus fünf olympischen kreisen, mehr als zweihundert nationen, einundvierzig städten, zehntausenden athleten, unzähligen verletzungen, zersplitterten knochen, gebrochenen herzen.

ich sitze auf einem haufen geld.

einst kostete ich bloß siebenhundertsechzigtausend pfund, heute bin ich

auf einundfünfzig milliarden dollar angewachsen.

die zeiten ändern sich, die währungen ebenso.

im übrigen spielt hier die nationalität eine rolle,

hier flattern normalerweise die staatsflaggen,

aber nicht heute.

heute werden hier nur die fahnen der herzen flattern.

heute werde ausgerechnet ich eine festung mit der einzigen fahne des herzens sein,

wie in dem gedicht von jure kaštelan, das ich nie gelesen habe,

aber man hat mir davon erzählt.

aber genug von mir,

wir sind hier wegen der sportherzen.


SPORTHERZ

mein name ist sportherz, ich bin das herz eines jeden sportlers.

an mir stirbt man nicht, mich muss man nicht behandeln.

die medizin weiß viel über mich, sie hat mich gründlich erforscht.


NADIA

die hochintensive körperliche aktivität wird durch das koordinierte richtige funktionieren einer reihe von organen ermöglicht,

und das kardiovaskuläre system spielt in diesem prozess die hauptrolle.

die hauptrolle im kardiovaskulären system spielt wiederum das herz,


SPORTHERZ

das heißt, ich.


SERGEJ

es ist hinlänglich bekannt, dass sportliche aktivität zur verminderung des blutdrucks in den arterien führt.

bei körperlicher anstrengung sinkt der sauerstoffverbrauch des herzens,

und die funktion des herzens als pumpe verbessert sich.

die durchblutung der skelettmuskeln wird angeregt,

insulinresistenz und lipidstatus verbessern sich.


MARTINA

um mit aktiven muskeln eine ausreichende menge an sauerstoff bei

wiederholten hochintensiven anstrengungen zu transportieren, unterliegt das herz,


SPORTHERZ

also, ich,


MARTINA

morphologischen, funktionalen und elektrophysiologischen Veränderungen,

die wir als das syndrom des sportherzens bezeichnen,

es kommt zu einer hypertrophie der linken herzkammer und langsamherzigkeit.

das herz eines sportlers ist nicht das gleiche wie das herz eines amateurs.


FJODOR

das sportherz ist ein großes herz.

die anzahl der herzschläge pro sekunde ist beim sportherz geringer,

sie liegt unter den standardmäßigen sechzig herzschlägen

bei durchschnittlich vierzig, auch zwanzig sind möglich.

das nennt man langsamherzigkeit.

KOMMENTATOR

so hat etwa der profirennradfahrer miguel indurain,

der heute nicht hier mit uns ist,

im ruhezustand eine herzfrequenz von achtundzwanzig schlägen pro minute.


HAILE

der begriff des sportherzen wurde schon achtzehnhundertneunundneunzig

vom schwedischen arzt henschen beschrieben.

er hat bei sportlern eine anomalie festgestellt,

eine anomalie betreffend der herzgröße.


NADIA

bis in die dreißiger jahre hinein wurde ein vergrößertes herz als ein gesundheitsschädliches symptom wahrgenommen,

aber heute wissen wir, ein sportherz ist ein gesundes herz.


FJODOR

sportherz.


SERGEJ

gesundes herz.


MARTINA

sportherz.


NADIA

gesundes herz.


SPORTHERZ

häufig werde ich mit anderen zuständen verwechselt,

man glaubt, es handle sich um kardiomyopathie oder arrhythmie,

pathologische hypertrophie,

karditis, myokarditis, endokarditis, perikarditis.

das ist es, was die medizin über mich sagt.

und hier ist, was ich über mich sage:

ich bin nichts anderes als ein zeichen für große liebe.

mit diesem satz im kopf, und mit mir selbst in der Brust,

erkläre ich diese Spiele für eröffnet!


zweite szene oder “mein name ist”


NADIA

mein name ist nadia comăneci. ich bin eine rumänische kunstturnerin

im langfristigen exil in amerika, dort, wo aus langfristig schnell lebenslänglich wird.

meinen namen verdanke ich einer filmgestalt, die meine mutter sehr mochte,

nadia als die verkleinerungsform von nadeschda, was wiederum hoffnung bedeutet.

meine disziplin ist eine olympische, ich war schon mehrmals hier.

ich habe ein sportherz.

der einzige rekord, den ich noch nicht gebrochen habe, hat mich jetzt in der hand:

es ist mein körper, der mich jeden tag umwirft.

alles, was mir aus der hand fällt, was meinen rücken hinunterfließt:

meine höchstbwertung war früher eine reine zehn,

heute reiche ich nicht einmal mehr an die hälfte davon heran.


FJODOR

mein name ist fjodor emalijanenko. ich bin ein russischer boxer,

obwol ich die meiste zeit in japan gelebt habe. so nah und doch so fern,

das ist die geschichte meines lebens.

ich bin weggegangen, nur um zurückzukehren.

die leute sagen, ich sehe wie ein gutmütiger bär aus,

ich weiß jedoch, dass es ihn nicht gibt.

wenn ich jemandem die zähne ausschlage, spitze ich im kopf schon

die farbstifte, mit denen ich, wenn ich wieder daheim bin,

die reproduktion des schreis von edvard munch zu ende bringen werde.

ich schlage menschen zusammen, nur um den schrei abzuschätzen, um mehr herauszufinden über das verhältnis zwischen der ober- und der unterlippe, die erschrocken der kraft entgegenträllern, die gerade dabei ist, sie zum schweigen zu bringen.


HAILE

mein name ist haile gebrselassie.

neun silben und noch mehr buchstaben, mit denen das schicksal mich gekennzeichnet hat.

hai-le

ge-br-se-la-ssi-e,

ne

hai-le

se-la-ssi-e.

ich bin ein marathonläufer aus äthiopien, ich bin nicht die reinkarnation des messias.

gebre bedeutet diener,

haile bedeutet kraft,

sellasie ist die heilige dreifaltigkeit.

zuerst lief ich für den ruhm, dann für mein land,

und jetzt erhole ich mich, für mich selbst, in meiner einöde

in meiner brust schlägt weiterhin ein sportherz.

in letzter zeit laufe ich dorthin, ins innere, direkt ins sportherz hinein,

wo man die erde zwischen den schlägen

riechen kann. meine brust schwillt so stark an, dass ich denke:

hey, alter, haile, du wirst der erste mensch sein, dem flügel gewachsen sind,

direkt ins kinn.



SERGEJ

mein name ist sergej bubka. ich bin ein ukrainischer athlet.

früher war ich ein sowjetischer stabhochspringer,

aber die zeiten haben sich geändert,

mein früherer reisepass verschwand zusammen mit meiner früheren heimat.

aber das stört mich nicht. ich habe die olympiade im blut,

ihr feuer fließt durch meine adern.

in meinen ohren ertönt unablässig das getöse der menge nach meinem sieg.

und doch

ist mir das geräusch des goldes, das zwischen den zähnen nicht bricht, noch lieber.

ich sehe mich selbst: oben auf dem podest, eingewickelt in die flagge,

dem himmel ganz nah, ich beiße ins gold.

wir waren oft dort,

in den höhen,

mein sprungstab und ich.

erst ab der höhe von sechs metern fühle ich mich zu hause.

erst im siebten himmel, obwohl es dort nur für einen platz ist.

deshalb fielen wir hin, zuerst mein sprungstab, und dann auch ich.



MARTINA

mein name ist martina navrátilová. früher war ich eine tschechoslowakische tennisspielerin,

dann wurde ich amerikanerin, jetzt bin ich wieder beides.

früher war ich die erste auf der weltrangliste, immer schon war ich lesbisch,

heute bin ich wieder beides.

die leute sagen, es ist leicht, mutig zu sein, wenn du die weltrangliste anführst,

ich sage zu ihnen, sie haben keine ahnung.

mut kann man nicht am markt verkaufen oder kaufen,

wie ein dichter einst sagte,

ich spiele gegen das netz, aber der ball ist meine lieblingsgegnerin.

der ball ist eigentlich ein bällchen, ein tennisbällchen,

und heute, so wie sonst auch immer, spiele ich nur für mich, für mich allein,

gegen mich.

ich spiele allein, aber ich brauche die blicke der anderen, habe sie immer gebraucht,

um ich selbst sein zu können, brauche ich jemanden, der mir zuschaut.

deshalb schaue ich manchmal während des spiels in die kameras, die uns aufnehmen

und stelle mir vor:

vielleicht schaut mich gerade jetzt von der anderen seite ein mädchen an,

für das ich ein vorbild sein werde, ein mädchen, das eines tages der ganzen welt davon erzählen wird, was meine arme vollbracht haben.



NADIA

am ende lande ich immer auf dem boden,

aber am liebsten mag ich mich selbst in der luft.

eigentlich mag ich am liebsten den den augenblick vor dem sprung,

zuerst die zehen, und dann die ferse.

ich weiß, unten erwartet mich der boden, aber ich bin nie ganz sicher.

niemand kann jemals ganz sicher sein.

der schlüssel liegt in den augen, im blick.

wenn ich springe, habe ich das gefühl, mit dem boden liebe zu machen,

für manche ist der boden bloß PVC, gewöhnlicher kunststoff,

aber für mich ist der boden viel mehr als das,

so viel mehr, dass ich sprachlos davor stehe.

mein vertrauen zum boden

ist endlos. weil ich weiß, dass darunter

erde ist.


SERGEJ

mein vollständiger name ist sergej nazarovich bubka,

das schreibt man mit ypsilon und spricht es wie i aus.

als weltweit erster bin ich höher als sechs meter gesprungen.

ich sprang über ein zweistöckiges familienhaus, das ich niemals baute.

heute habe ich meinen sprungstab nach langer zeit

aus dem keller hervorgeholt.

bist du bereit?, fragte ich, während ich ihn abstaubte.

er antwortete mir nicht,

aber es war ohnehin nur eine rhetorische frage,

den ich wusste ja, dass auch er nur auf diesen Tag gewartet hatte.

ich habe das gefühl, etwas übersprungen zu haben,

aber vielleicht war es nur mein sportherz.


HAILE

auch wenn ich nicht mehr laufe, werde ich heute laufen,

nur für mich und

für die liebe.

während manche den geruch von napalm mögen,

mag ich den geruch des olympischen feuers früh am morgen,

ich träume davon,

direkt hineinzulaufen,

sodass wir gemeinsam verbrennen, gemeinsam zu Asche werden.

hier lautet das motto: schneller, höher, stärker,

ich aber werde nur weiter gehen, nur weiter, und weiter, und weiter, und weiter.

ich laufe, denn wenn ich laufe,

höre ich mein herz nicht klopfen,

ich höre nur die kilometer, die meine beine zurücklegen.

einmal in fahrt geraten bleibe ich nicht mehr stehen,

wie forrest gump im gleichnamigen film,

obwohl mir der film zurück in die zukunft

vom selben regisseur immer schon lieber war.



MARTINA

die zukunft war schon immer

der einzige ort, an den wir zurückkehren können.


NADIA

heißt das, wir können auch in die vergangenheit zurückkehren,

indem wir einfach weitergehen?


SERGEJ

das habe ich auch ausprobiert,

es ist mir nicht gelungen.


HAILE

ich denke, das ist es, was die moderne physik uns immer weismachen will,

alles sei ständig in bewegung,


SERGEJ

ergo ist es so, dass in wirklichkeit.


NADIA

und nichts verschwindet jemals, alles menschliche ist immer da,

eingeschrieben in unseren körpern.


HAILE

in den gesunden körpern, in den kranken körpern.


MARTINA

der körper hat ein gedächtnis,

das habe ich irgendwann irgendwo gehört und mir gemerkt,

ebendiesem körper sei dank.


FJODOR

ich trete auch immer nur auf der stelle, ich laufe nie,

ich tänzle nur

und schlage zu.

auf diese weise habe ich viele kilometer zurückgelegt, stets innerhalb der vierzig quadratmeter des boxrings.

so viele undokumentierte marathonläufe,

denn hier zählen nur die schläge und das blut.

meine disziplin ist keine oympische disziplin, trotzdem bin ich heute hier,

weil ich ein sportherz habe.

nach vielen, vielen jahren wieder auf beinen zwischen den seilen,

deren umarmungen das einzige sind, das mich zu trösten vermag.

die vier komma neun mal sieben komma sechs meter im boxring

ist der einzige ort, an dem ich mich daheim fühle.


MARTINA

ich habe schon olympiagold gewonnen, ich weiß, ich bin nicht die einzige.

schon allzu lange war ich nicht mehr vor dem netz oder hinter dem netz,

meine augen sind nicht mehr gewöhnt an die optik des balls, des balls, des tennisballs,

in meinem rückspiegel blitzen andere bilder auf.

niemand schaut mich mehr von der anderen seite des bildschirms an.

ich bin in vergessenheit geraten, ja,

und ich weiß, ich bin nicht die einzige.

aber heute bin ich bereit. heute bin ich wieder zu allem bereit.


NADIA

ich habe nie mehr gebraucht als zwölf mal zwölf meter boden

und neunzig sekunden zeit.

so viel braucht es, damit die magie wirken kann.

heute werde ich einen salto vollführen, der nach mir benannt ist,

comăneci salto.

normalerweise ist das kein salto mortale, aber heute wird es das möglicherweise sein.

vor vielen jahren habe ich mich aus dem sport zurückgezogen,

ich habe mich aus dem sport zurückgezogen, um mich der liebe zu widmen.

aber heute habe ich wieder mein trikot angezogen, heute habe ich wieder meine hände eingepudert.

ich bin wieder bereit, alles zu geben,

auf dem podium und auf den geräten, ich ziele auf eine saubere zehn,

etwas anderes existiert für mich nicht.

aber heute kämpfe ich nicht um die medaille,

sondern um die liebe.


SERGEJ

nachdem ich zum ersten mal höher als sechs meter und zehn zentimeter gesprungen war,

fragte ich mich, ob es möglich sei, den eigenen rekord zu brechen.

und dann tat ich es.

genauer gesagt, wir taten es dann,

ich und mein sprungstab, mein sprungstab und ich.

wir taten es dreißig mal hintereinander,

zentimeter um zentimeter rückten wir weiter hinauf,

bis zu sechs meter und vierzehn zentimeter.

ein rekord, der bis heute ungebrochen ist. es klingt wie das ende,

sechs vierzehn,

aber für mich entfaltet sich diese zahl wie die zahl pi, ins unendliche.

heute ist der tag, an dem ich unsterblich werde.


HAILE

ich werde auf das stadion poljud laufen, nur um wieder herauslaufen zu können.

ich werde weiterlaufen, weiter und weiter und weiter und weiter ...

ich bin wie ein einsamer walfisch, ich vibriere auf einer frequenz, die viel höher liegt als bei allen anderen walfischen,

meine frequenz beträgt zweiundfünfzig hertz.

immer allein, so unerbittlich allein,

allen anderen weit voraus, an der spitze einer kolonne, die nirgendwohin unterwegs ist,

ich laufe.

wie forrest gump, ich laufe, weiß aber eigentlich nicht, warum,

ich flöße den anderen eine hoffnung ein, die sterben wird,

allerdings stirbt die hoffnung zuletzt.


NADIA

ja, aber am ende stirbt auch die hoffnung,

am ende stirbt alles,

sogar der fünf tausend jahre alte baum an der grenze zwischen kalifornien und nevada,

auch dieser baum wird irgendwann nachgeben,

vertrocknen,

verschwinden.

FJODOR

zuerst streichle ich mich nur mit handschuhen,


MARTINA

das ist sein lieblingsvorspiel


FJODOR

meine hände sind darin ungeschickt,

so müssen sich bären fühlen.

in der garderobe, bevor ich hinausgehe,

vollführe ich einen rituellen tanz, den niemand jemals zu sehen bekommt.


HAILE

auch boxer tanzen, oder etwa nicht?

FJODOR

das wurde ich einmal gefragt.

aber anstatt zu antworten, lächelte ich bloß,

und dachte daran, wie wenig wir uns eigentlich kennen.

wenn mich niemand sieht und hört, ziehe ich die handschuhe nacheinander aus,

streichle mich und stelle mir vor, wie er sich nähert,

und dann, ein knockout mitten ins zentrum.

das sportherz?

schlägt schon lange in meiner brust.

manchmal, wenn es abends still wird, höre ich es trommeln,

es scheint zu sprechen:



MARTINA, SERGEJ, HAILE, NADIA

sieg, sieg.


FJODOR

aber ich weiß, das ist nur meine phantasie.

mein sport ist eine olympische disziplin,

aber ich war noch nie bei den olympischen spielen.

deshalb bin ich heute hier, um das versäumte nachzuholen,

um mir selbst etwas zu beweisen, um es den anderen zu zeigen.

heute nehme ich wieder abschied vom sport,

zum zweiten mal nehme ich abschied.



MARTINA

ich habe alles gewonnen, was man gewinnen kann,

olympische goldmedaille und andere, insgesamt hundertsiebenundsechzig trophäen im einzelwettbewerb

und siebenundsiebzig in paarwettbewerben.

insgesamt sind das mehr als dreihundertfünzig trophäen,

kleine, mittlere und große,

alle größen sind vertreten.

das regal über dem kamin ist voll, es herrscht spannung

in dem aufgetürmten staub.

ich warte nur auf den tag, an dem

dieser ganze erfolg explodieren wird



MARTINA, SERGEJ, HAILE, NADIA, FJODOR

in mir.


MARTINA

und dennoch

fühle ich mich wie eine ewige amateurin.


OLYMPIADE
ich habe auch als amateurin begonnen, nur noch wenige wissen das heutzutage.

FJODOR

wir haben alle als amateure begonnen,

aber nur die besten unter uns sind amateure geblieben.


MARTINA

das hat želimir žilnik gesagt, ein filmregisseur, den ich früher sehr mochte.

ich könnte keinen einzelnen lieblingsfilm nennen,

aber wenn ich es müsste,

dann ware es vielleicht der film marmorarsch.


FJODOR

marmorarsch, so nannte man mich früher.

wegen meines festen hinterteils.


MARTINA

unglaublich,

mich nannte man genauso, aus dem selben grund.


NADIA

ich wurde nie so genannt,

immer nur nada, nada, nadica.


HAILE

ich wurde immer nur zar genannt.

SERGEJ

ich auch.


FJODOR

offenbar sind wir ähnlicher

als wir wahrhaben möchten.




dritte szene oder “gut, dass man an liebe nicht stirbt”

DER KOMMENTATOR

liebe zuseher, die atmosphäre im stadion brodelt,

der ring ist poliert, das netz angespannt, die laufstrecke glattgebügelt.

wir alle warten gespannt,

das süße warten auf den anfang.

nadia und sergej werden springen, aber nur metaphorisch. er mit sprungstab, sie ohne.

fjodor wird ebenfalls metaphorisch boxen,

und haile wird laufen,

während martina wiederholt den ball gegen die wand schlagen wird.

und all das wird vollkommen metaphorisch vor sich gehen,

denn sie alle werden heute eigentlich keinen sport treiben sondern liebe,

wir kennen es alle, glück im spiel, pech in der liebe,

aber heute werden wir überprüfen, ob das auch für den sport gilt.

SERGEJ

zuerst reiße ich mit meinem blick den himmel auf, ich mache ein kleines x

dort, wo ich den himmel durchbohren möchte,

dann hole ich schwung, das habe ich gut eingeübt.

meinen sprungstab lasse ich weit zurück, auf der erde,

während ich hinaufsteige, wie die rakete, in der im November

neunzehnhundertsiebenundfünfzig lajka verbrannt ist.

heute springe ich über sechs meter, ich springe auch über sieben meter.

ich springe über sechs und sieben und alle zahlen darüber,

ich springe über die grenze des himmels,

so hoch wie noch nie.

mich trägt die liebe zum heimatland,

welches allerdings nicht mehr existiert.


HAILE

bei meinem abschiedsmarathon lief ich, ohne es zu wissen,

schnurstracks in die hölle, fünf jahre vor dante.

ich wanderte durch die kreise und staunte.

da fragte mich vergil:

könig, hast du etwa keine angst?, und ich antwortete:

nein, ich passe ganz gut hierher. das ist es, was ich tun möchte.

DAS.

ich laufe, denn wenn ich laufe, höre ich nicht, wie mein eigenes herz schlägt,

wie es bricht.

der marathon beginnt nach dem dreißigsten kilometer,

alles davor ist nichts.

ich halte sechzig länderrekorde und siebenundzwanzig weltrekorde,

und noch zahlreiche andere rekorde dazwischen,

aber heute breche ich sie alle, heute laufe ich für immer.

mich trägt die liebe zum ziel,

obwohl ich oft nicht weiß, wo ich hinlaufe.



NADIA

mein name ist nadia, verkleinerungsform von nadeschda, was hoffnung bedeutet.

ich begann in plamen zu trainieren,

das bedeutet flamme, so hieß der einzige sportclub in meinem dorf.

sechsunddreißigtausend einwohner,

in rumänien sprechen wir von einem dorf.

sechsunddreißigtausend einwohner,

und nur eine hoffnung, also ich.

alle blicke waren auf mich gerichtet, alle hoffnungen ruhten auf mir.

mit sechs jahren kam ich zum ersten mal in die halle,

das ist der ort, an dem ich mich zum ersten mal verliebte,

zuerst in den boden, später dann auch in ihn.

es ist der ort, an dem mein sportherz zu schlagen begann,

es ist der ort, an dem später genauso

alles auch zu ende ging.

mich trägt die liebe zu den erfüllten erwartungen,

die allerdings schnell in vergessenheit geraten.



SERGEJ

einmal,

einmal sprang ich bis zum himmel.

ich dachte nicht, das sei etwas besonderes,

ich war überzeugt davon, nicht der einzige zu sein, der so etwas konnte.

wegen der liebe.

den himmel durchbrechen, einen stern ihrer wahl herunterholen.

aus dem schaufenster nummer drei wähle ich die andromeda,

hatte sie im scherz gesagt, und ich brach auf, um den stern zu holen.

oben traf ich auf den kleinen prinzen,

er wartete auf mich auf dem kometen b 612,

genau wie in der erzählung.

er war größer, als ich es erwartet hatte,

du bist ja gar nicht so klein, sagte ich zu ihm, und er antwortete,

es handle sich bloß um eine metapher.

erst später erfuhr ich, dass ich selbst es war, der in seiner erzählung

die sterne zählte und zählte,

in der annahme, es gäbe nicht genug sterne,

ohne zu wissen, dass ich nichts anderes benötigte als eine rose,

die es zu zähmen galt.

deshalb bleibe ich heute oben.

obwohl ich weiß, dass die rose inzwischen alle blätter verloren hat.



MARTINA

der tennisball ist nur eine metapher,

so habe ich ihn immer betrachtet, darin liegt der schlüssel zu meinem erfolg.

der tennisball ist für mich ein mittel zur abrechnung,

mein lieblingsmoment ist, wenn der ball gegen die groben drähte meines schlägers prallt,

der augenblick, in dem ich den ball zum gegner schicke.

ich habe auf allen unterlagen gespielt, auf gras, erde, asphalt mit acryl,

meine füße kennen ihre bewegungen sehr gut,

ich kenne sie besser als manche teile meines eigenen herzens.

aber die unterlage war mir nie wichtig,

denn der schlüssel liegt im tennisball.

der tennisball saugt den hass auf, der sich jahrelang in meinem inneren aufgestaut hatte,

den hass, der mich von innen heraus zerfrisst.

mich trägt die liebe zum erfolg,

obwohl wir alle wissen, erfolg ist vergänglich.


FJODOR

in der liebe habe ich vielleicht kein glück, aber zumindest bin ich der beste im boxen.

vielleicht werde ich eines tages glück haben in der liebe, aber dann werde ich nicht mehr der beste im boxen sein,

das steht fest.

vielleicht.


HAILE

man fragte mich: haile, was kann dir in äthiopien dein herz brechen?

und ich hatte keine antwort,

aber jetzt weiß ich, die liebe kann mein herz nicht brechen,

eventuell die Höhenlage, weit über dem Meeresspiegel.

die liebe suche ich nicht, und Ihnen würde ich auch keine geben, wie jener partisan gesagt hatte.

das ist mein motto in der liebe.


SERGEJ

es ist gut, dass man an der liebe nicht stirbt, das sage ich immer zu allen,

denn sonst wäre ich längst gestorben.

denn einmal bin ich zu weit in die höhe gegangen,

das war mein größter fehler,

in diesem augenblick ist mein herz geschrumpft,

es wurde kleiner als das herz der wespe, von der es heißt, sie hätte das kleinste herz auf der welt.

aber in wahrheit bin ich das lebewesen mit dem weltweit kleinsten herzen.


NADIA

liebe ist für mich inzwischen ein wort, das ich von zeit zu zeit als die richtige

lösung in ein kreuzworträtsel hineinschreibe,

und während ich das wort ausschreibe, frage ich mich, woher der erste buchstabe kommt,

l wie liebesleid.

liebe und leid.

wie konnten diese zwei wörter zu einem verschmelzen,

was hat sie angezogen,

und werden sie ihre einheit jemals auflösen,

so wie die menschen ihre ehen auflösen, selbst dann, wenn sie kirchlich geheiratet haben.


FJODOR

es heißt, die liebe tut niemals weh,

aber der sex vielleicht manchmal ein wenig.

Aber meine liebe ist sehr schmerzhaft, mein körper

trägt in sich die erinnerung an alle meine fehltritte.


NADIA

einmal las ich irgendwo, die liebe sei eine schüssel hühnerbrühe,

und das brachte mich zum weinen, ich stellte mir vor, wie die stückchen hühnerfleisch im wasser trieben,

und die liebe zusammen mit ihnen,

ein wenig petersilie, ein wenig knochen, ein wenig liebe, in einer schüssel aus der kindheit,

als die schüsseln noch nicht made in china waren, sondern titov veles, jugoslavija.


MARTINA

mir scheint, es ist schwieriger, in der liebe glück zu haben

als in anderen dingen.

ich wurde oft gefragt, wie ich es geschafft hatte, die beste zu werden.

ich antwortete, ich hätte von solchen, von den besten, gelernt,

so wie neunzehnneunundneunzig whitney houston gesungen hatte,

ich lernte von den besten, ich lernte von mir,

und deshalb habe ich eigentlich

nichts gelernt.

die fragenden dachten an tennis, ich aber dachte an die liebe, großgeschrieben.


SERGEJ, HAILE, NADIA, MARTINA

es ist gut, dass man nicht stirbt an der liebe

zur heimat, zum ziel, zum erfolg und zu den erfüllten erwartungen,

denn sonst wären wir alle hier schon längst tot.


FJODOR

mich kann die liebe nicht umbringen.

die eifersucht vielleicht schon, aber nicht die liebe.



HAILE

der mensch ist, was er isst, sagen diejenigen, die keine tiere essen,

aber ich denke, es ist viel genauer zu sagen,

der mensch ist, was er fickt.



NADIA

dann bin ich gar nichts.


FJODOR

ich bin ein tier.


SERGEJ

ich bin langeweile.


HAILE

ich bin alles mögliche.


MARTINA

dann bin ich hier die einzige fotze.


vierte szene oder „mein name ist“ zum zweiten mal

FJODOR

die leute denken, man kämpft gegen einen feind,

ich aber schlage eigentlich keinen anderen

außer mich selbst,

immer nur mich selbst.

heute werde ich bis zur besinnungslosigkeit zuschlagen.

das wird mein letzter wettkampf,

ein knock-out bis zum tod,

ich werde mich selbst schlagen, und wenn ich im boxring auf

den schmutzigen boden aufschlage,

werde ich eine salve von aufwärtshaken auf mich

niederprasseln lassen.



HAILE

woher kommt diese ganze autoaggression in uns?


FJODOR

ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber ich bin damit geboren,

jeden blauen fleck hab ich mir redlich verdient,

jeden ausgeschlagenen zahn und jede blutende wunde.

ich sammle verletzungen wie kleine trophäen

meiner eigenen krankheit.



MARTINA

die autohomophobie ist eine krankheit und nicht die homosexualität.


FJODOR

das habe ich immer gewusst,

aber nie so richtig begriffen.


MARTINA

von klein auf glaube ich fest daran, dass wir alle mit einer bestimmten und

begrenzten anzahl an herzschlägen geboren werden.

einmal habe ich meine eigene zahl ausgerechnet, meine einzigartige mir zugewiesene

anzahl an herzschlägen.

und dann habe ich, wenn ich nicht einschlafen konnte,

meine eigenen herzschläge mitgezählt,

zwei milliarden dreihundertdreiundsechzig millionen achthundertvierzigtausend.

meistens schlief ich schon bei

zwei milliarden dreihundertdreiundsechzig millionen achthundertdreißig tausend achthundert siebenundneunzig ein.

ich bin fest davon überzeugt, dass ich irgendwann bei null landen werde,

und wenn nicht ich, dann zumindest mein herz.



HAILE

ich zähle immer nur vorwärts,

niemals rückwärts, immer nur vorwärts,

das ist auch die einzige richtung, in die ich schaue,

immer und ausschließlich vorwärts.

ich zähle nur meine schritte, einen nach dem anderen,

tausend dreihundertzwanzig schritte auf einen kilometer.

vierzig mal so viel,

das ist die länge eines marathons.

die schritte sind beim laufen kürzer als beim gehen.



SERGEJ

ich verstehe nur nicht, wie es sein kann, dass auch du

trotzdem immer nur auf der stelle trittst.


HAILE

war das jetzt eine rhetorische frage?


SERGEJ

ja.


MARTINA

wenn eine rose eine rose eine rose eine rose ist,

wie sehr ist dann erst ein herz ein herz ein herz ein herz?

NADIA

nein,

ich habe nicht einmal ein sportherz, ich habe kaum ein herz,

von diesem ganzen herz ist vielleicht nur noch das h übrig,

ich habe es in kleine stücke gerissen,

das a für arrythmie habe ich ihm weggenommen,

und das z für zirrhose,

und das k für krebs.

das zweitere kann man sich leicht zuziehen, wenn man das erstere schon hat,

und das dritte, wenn man das zweite schon in sich hat.



FJODOR

krankheiten passen wie bauklötze zusammen, der körper beginnt in verschiedenen

sprachen zu sprechen, die sich gegenseitig

nicht verstehen,

sich jedoch miteinander verflechten und in die höhe streben,

wie der turm zu babel,

nur dass diese sprachen nicht bis zu gott vordringen,

sondern sich tief unter der haut einnisten,

bis zum allerletzten noch so gut verborgenen organ durchdringen,

um auch die allerletzte gesunde zelle zu erfassen,

sofern eine solche überhaupt noch existiert.


HAILE

ich höre es,

ich höre es in der nacht klopfen,

keine lautmalerei ist präzise genug,

um dieses gefühl des schreckens zu vermitteln,

das einen erfasst,

wenn man das eigene herz

klopfen hört.


SERGEJ

auch ich höre mein herz,

ich höre es klopfen,

als würde es abzählen,

wie viel uns noch bleibt,

mir und ihm.


NADIA

mein herz ist zerbrochen und gebrochen,

allzu oft schon.


KOMMENTATOR

liebe zuseher, wie ihr wisst passiert im sport immer irgendetwas,

von aufregung und zujubeln bis hin zur enttäuschung oder sieg.

aber das, was ihr jetzt hören werdet,

werdet ihr niemals über einen lautsprecher oder über eure kleinen fernsehgeräte hören,

das sind dinge, die am gesetz für elektronische kommunikation nie vorbeigeschmuggelt werden,

möglicherweise landen diese dinge mal irgendwo in der klatschpresse,

vielleicht auf seite fünf oder sechs, jedoch niemals auf der titelseite.

dass sind die dinge, die an der zensur von reality programmen nicht vorbeikommen,

aus einem solchen inhalt kann niemand profit schlagen,

aber die olympiade muss stets profit abwerfen.

die olympiade ist ein ort für die produktion von nullen,

solchen nullen, die geld bedeuten.



OLYMPIADE

letztes mal habe ich einundfünfzig milliarden dollar gekostet.

milliarde oder im englischen billion ist die bezeichnung für eine

positive natürlich zahl,

die folgendermaßen aufgeschrieben wird:

eins null null null punkt null null null punkt null null null punkt null null null

punkt.

insgesamt: zwölf nullen.

RUŽA

mein name ist ruža,

ich bin keine martina.

ich koste zwischen siebenhundert und eineinhalbtausend kuna,

ich weiß nicht, wieviel das in euro oder in dollar ist,

ich war nie gut im umrechnen von währungen.

deshalb bin ich nur auf dem heimischen markt aktiv.

ich war nie gut mit zahlen, aber deshalb heiße ich ruža,

wie die schönste blume, die rose,

und es fehlt mir nur der buchstabe n,

dann würde aus ruža ružna werden,

und das bedeutet hässlich.


NADA

ich bin auch nicht nadia, ich koste gar nichts.

ich hätte fünfundzwanzigtausend dollar pro medaille kosten können,

aber das leben hielt ein anderes drehbuch parat.

mein echter name ist nada, das bedeutet hoffnung,

jene hoffnung, die zuletzt stirbt.

irgendwann stirbt sie ja doch,

das habe ich immer zu jenen gesagt,

die das gegenteil behauptet haben.


RUŽA

vielleicht hätte ich vor langer zeit irgendwann tatsächlich jene martina werden können,

wenn ich eine mutige weltranglistenerste gewesen wäre,

wenn ich die mutige weltranglistenerste gewesen wäre.

stattdessen bin ich hier gelandet,

auf den straßen rund um poljud. das ist mein stadtviertel, hier bin ich aufgewachsen,

hier kann mir keiner was tun,

außer der eine oder andere gewalttätige mann.

hier hatte ich meine ersten kunden,

fans aus zagreb, wenn dinamo das spiel verliert,

einheimische fans, wenn hajduk gewinnt,

sie kommen nach dem spiel zu mir, um stress und hormonstau abzubauen,

manchmal zahlen sie, manchmal nicht,

manchmal sind sie zärtlich, aber meistens nicht.

in der apotheke kennt man mich schon,

wenn ich mit einem blauen auge komme, fragt keiner nach,

denn alle wissen, dass ich ohne diplom

an einem abend mehr verdiene als sie alle zusammen in einem monat.

denn inzwischen arbeite ich gar nicht mehr auf der straße,

jetzt komme ich ausschließlich auf bestellung,

und zwar zu fußballspielern und anführern von fanclubs.

ja, jetzt bin ich eine sogenannte escortdame,

auch besitzer von fußballklubs bezahlen inzwischen für mich.

ich schäme mich nicht für meine wurzeln,

weil man solche wurzeln schwer vergisst.

ich konnte nie begreifen, warum nicht die männer diejenigen sind, die geben,

sondern männer sind immer diejenigen, die nur nehmen.


SAŠA

genug.

mein name ist nicht fjodor, ich bin bloß saša,

ein saša, dessen nachname nicht von bedeutung ist.

ebenso wie fjodor kämpfe ich mit meinen vorurteilen

und trieben.

ebenso wie fjodor, nur ein wenig anders, spüre ich einen

schmerz in den eiern, wenn ich einen männlichen körper sehe.

und sofort schlägt die faust zu.

ich bin immer passiv, größe xl.

meine gegner und meine liebhaber, was eigentlich ein und dasselbe ist,

finde ich immer übers internet.

auf meinem profil ist immer nur mein oberkörper zu sehen,

voller blauer flecken, von schlägen und bissen.

die schläge kommen von mir, die bisse von den anderen,

gemeinsam beschreiben sie die blutigen landkarten meiner haut.

man sagt, die liebe sei niemals schmerzhaft,

aber der sex könne zuweilen ein wenig schmerzhaft sein.

aber meine liebe ist sehr schmerzhaft, mein körper trägt die erinnerungen an alle meine fehltritte,

an alle körper, die ich in dunklen parks geliebt habe,

an schmutzige toiletten, an unbekannte wohnungen,

in den stadtteilen spinut und gripe.



ANTE

in der stadt am fuße des hügels marjan ist es schwer, eine tunte zu sein.

mein name ist ante, ich bin nicht haile

obwohl ich wie ein weltmeister versuche, es zu sein,

und jeden tag daran arbeite.

ich laufe meine runden um das stadion herum und singe:

oh hajduk, oh hajduk, nur dich liebe ich,

oh hajduk, oh hajduk, du bist mein schicksal.

wer dich, ach, wer dich, hajduk aus split, nicht liebt,

dem möge gott, dem möge gott den vater in den wahnsinn treiben.

der morgen kommt, der tag kommt, die hooligans von split kommen,

die hooligans aus poljud vollbringen hier wunder,

das stadion maksimir in zagreb haben wir zertrampelt,

das stadion kantrida in rijeka angezündet.

macht nichts, dass hajduk nicht den titel hat,

und macht nichts, dass ich besoffen bin,

und macht nichts, dass meine schlampe nicht da ist,

mein fanklub torcida macht mich glücklich.

RUŽA

genug.


ANTE

der morgen bricht an, der tag wird hell, stockbesoffen ist der ganze norden,

alles besoffen, unter drogen, wir jubeln hajduk zu.


DUJE

genug.

ich bin kein sergej,

in meinem namen ist kein ypsilon enthalten, nur ein j.

mein name ist duje,

so wie der heilige dujam. lateinisch: domnius, doimus,

der berühmte heilige duje aus split, ein märtyrer aus dem dritten jahrtausend nach christi,

die geistige vertikale der stadt split.

ich wusste nur, wie man eine horizontale linie zieht,

wie man den stoff schnupft und in die höhe aufsteigt,

hinauf, über poljud hinaus.

von oben schaute ich auf das stadion hinunter, wie ein vogel.

und dann verschluckte mich das stadion einmal fast, es saugte mich

wie ein schwarzes loch in sich auf,

und seitdem habe ich aufgehört.

der heilige duje und sergej bubka steigen in die höhe auf,

ich aber, obwohl ich ihre namen trage,

ich bin das geistige loch der stadt split,

das bermudadreieck der stadt, in dem alles, was gut ist, verschwindet.

wenn sie bei meiner namensgebung bloß gewusst hätten,

in was ich mich eines tages verwandeln würde.

ich bin nämlich der beweis für die vergeblichkeit der namensgebung,

ein beweis dafür, dass der inhalt mit dem buchumschlag nichts zu tun hat.


NADA

ich arbeite als billeteuse im poljud, jeden sonntag,

manchmal auch unter der woche,

ich verkaufe eintrittskarten.

ich bin alleinerziehende mutter.

im unterschied zu nadia war ich noch nie außerhalb von split,

allerdings bin ich einmal fast bis zur bosnischen grenze gekommen,

aber damals gab es sie eigentlich nicht,

es gab keine grenzen von vardar bis triglav,

damals gab es nur jugoslawien,


SAŠA, RUŽA, NADA, ANTE

die sozialistische föderative republik jugoslawien,


NADA

also bin ich genau genommen nirgendwo gewesen.


RUŽA

genug.


NADA

ich habe mir auch schon überlegt, auf der straße anzuschaffen,

aber die arbeitszeiten passen mir nicht,

ich habe niemanden, der mein kind am abend ins bett bringen könnte.

früher habe ich gegeben, so sagt man das?

ich habe gegeben, aber kostenlos,

ich habe für die liebe gegeben, die liebe kostet ja angeblich nichts,

und angeblich machst du für die liebe alles gratis.

du kochst, du putzt, du räumst auf und du ziehst die kinder groß,

und das machst du jeden tag immer von neuem,

während dein mann seinem fußballklub zujubelt, zujubelt,



ANTE

für hajduk, für hajduk.


NADA

zum trost bringt er dir medaillen mit,

keine goldenen, sondern aus wertlosem material.

vom markt.

deshalb gebe ich nichts mehr her.

die menschen ändern sich, ich habe mich auch verändert.



RUŽA

ich auch.


DUJE

ich auch.


SAŠA

ich nicht.


ANTE

ich auch nicht.


NADA

ich bin nicht nadia comăneci, aber manchmal verwandle ich mich in sie.

nachts, bevor ich einschlafe,

stelle ich mir vor, wie ich mein trikot anziehe, meine hände mit puder einreibe,

wie ich jemand werde, der ich nie war,

das sind meine fünf minuten ruhm,

den ich nie erobert habe.


ANTE

ihr begreift das nicht, ich werde wirklich jede nacht er.

nachts bin ich nicht mehr ante, ich trage nicht den häufigsten namen dalmatiens,

nachts bin ich haile,

ich schlüpfe in meine laufschuhe und laufe los.

eigentlich habe ich mir die laufschuhe nur ein mal angezogen, im ersten traum, als ich begann zu laufen,

und seitdem laufe ich unablässig, jede nacht, ständig,

mit meinen laufschuhen.

und trotzdem bleibe ich da, an ort und stelle.

diese träume sind mein echtes leben, den tag drücke ich irgendwie durch,

nur weil ich weiß, dass ich in meinen träumen wieder

der olympiasieger sein werde,

der auf der stelle tritt.


SAŠA

ich werde nachts auch er, fjodor,

manchmal auch tagsüber,

wie in einem märchen nehme ich seine züge an,

ich werde zu einem blutrünstigen kämpfer, der es kaum erwarten kann,

seinen gegner zu verprügeln,

also sich selbst.


NADA

ich habe nie zehn punkte bekommen,

auch keine fünf.

ich hinke ein wenig am rechten bein,

auf grund einer angeborenen fehlstellung des hüftgelenks.


SAŠA

hinken bezeichnet jegliche abweichung vom normalen gang,

die sich als ein asymmetrischer einsatz der beine zeigt,


NADA

deshalb konnte ich nie eine turnerin werden.

meine wirbelsäule beschreibt den ersten buchstaben ihrer eigenen erkrankung,

s wie skoliose.

s wie sportherz, das noch nie in meinem inneren zu schlagen begonnen hat,

weil ich niemals irgendeine sportart trainiert habe.

s wie selbstständige, alleinerziehende mutter, die auf vierzig quadratmeter wohnt unter einem undichten dach,

das ärmliche stadtviertel, in dem ich auf die welt gekommen bin, wird zugleich mein totenbett sein.

wenn mein sohn mich fragt: wer ist mein vater?

bleibe ich ihm die antwort schuldig.

das leere feld in seiner geburtsurkunde ist eine stelle, die mich sprengt,

es ist eine leerstelle, die mich häufig mitten in der nacht aufweckt.

vielleicht könnte einer von euch der vater meines kindes sein?

derzeit hat mein kind keinen stiefvater.


ANTE

ich könnte, wenn ich nicht selbst schon zu viele eigene söhne hätte.


RUŽA

oder vielleicht könnte ich jemandes rose sein?


SAŠA

du könntest meine rose sein,

wenn ich bloß frauen liebte.


ANTE

und ich könnte auch etwas für jemanden sein?

ganz egal für wen, ganz egal was.

hauptsache ich bin für jemanden, hauptsache etwas.


RUŽA

meiner kannst du immer sein. für dich:

halbe stunde, fünfhundert kuna.


SAŠA

meiner warst du schon, aber du tust so, als wäre es niemals passiert.


ANTE

genug.


DUJE

ich gehöre jemandem, und hiermit schicke ich ihr grüße,

falls sie uns zuschaut.


SAŠA

warum träumen wir immer von zugehörigkeiten?


RUŽA
auf diese frage zucke ich mit den schultern.


ANTE
ich auch.

SAŠA

weil das auch eine rhetorische frage war.


NADA

am ende des tages ist die rhetorik alles, was uns noch bleibt,


DUJE

gut eingeübte sätze, deren bedeutung

uns andauernd entwischt.

POLJUD

mein name ist poljud,

ich kann meine anfänge auch nicht vergessen.

mein name kommt

vom lateinischen palus, das bedeutet sumpf.

jederzeit könnte in mir treibsand entstehen.

ja, ich kann jeden, der auf meiner oberfläche geht,

jederzeit

verschlingen.

eine durchschnittliche person würde höchstwahrscheinlich bis zur hüfte einsinken,

oder eventuell bis zu den schultern,

je nachdem, wie schwer sie ist und welche kleidung sie in dem moment trägt.

menschen, die in den sog von treibsand geraten,

sterben daher fast nie daran, dass sie ganz einsinken,

sondern daran, dass sie es nicht schaffen, sich schnell genug aus dem treibsand zu befreien,

also sind es die kräfte der natur, denen sie zum opfer fallen,

wie etwa niedrige temperaturen, die aufkommende flut oder ein raubtier.

aber auch wenn man den tod durch das einsinken im treibsand auf kleinen und großen bildschirmen

häufig zu sehen bekommt,

passiert so etwas im wirklichen leben im prinzip nicht.

sollten sie trotzdem auf treibsand geraten, werden sie einsinken,

einsinken,

einsinken.

was jedoch nicht unbedingt zu ihrem tod führen wird.

außer sie sind in hollywood.

und das sind wir nicht.

hollywood ist definitiv nicht der ort, an dem wir uns gerade befinden.



fünfte szene oder „der sieger ist derjenige, der sich am besten verstellt“

ANTE

wir verstellen uns hier alle nur, wir verstellen uns wie die weltmeister,

wir tun so, als wären wir jemand anderer, jemand, der kein krankes herz,

sondern ein sportherz.


RUŽA

sportherz.


DUJE

ein gesundes herz.


SAŠA

ein sportherz.


NADA

ein gesundes herz.


ANTE

ein gesundes, gesundes, gesundes herz.


DUJE

wir kommen zusammen und spielen miteinander, wir tun so, als wären wir jemand anderer, wir spielen gegeneinander.

RUŽA

was bleibt uns anderes auch übrig.


SAŠA

ansonsten hätten wir nichts anderes als ein zerstörtes leben gegen das andere.


RUŽA

ansonsten könnten wir nur miteinander wetteifern,

um herauszufinden, wer von uns am wenigsten wert ist.


NADA

deshalb tragen wir mit uns die freude der nation,

die tränen und das lachen,

die wettkämpfe und die siege,

die gesundheit und die fröhlichkeit,

deshalb existieren wir:



ANTE

haile.


NADA

nadia.


RUŽA
martina.


SAŠA

fjodor.


DUJE

sergej.


ANTE

der sieger ist derjenige, der sich am besten verstellt.


RUŽA
oder diejenige.


SAŠA

jemand anderer sein,


DUJE

ist das einzige, was sinn hat.


SAŠA

du siehst doch, wie gut wir zusammenarbeiten können,


DUJE

solange wir so tun, als wären wir nicht wir selbst.


ANTE

haile, fjodor, sergej, martina und nadia,


RUŽA

sind der schlüssel zu unserem erfolg.


NADA

so hören unsere herzen auf, krank zu sein

und verwandeln sich in



NADA, ANTE, RUŽA, DUJE, SAŠA

sportherzen


NADA

wir werden wieder gesund

dank dieses durchsichtigen als-ob-spiels.


DUJE

und wir werden nicht die einzigen sein, die wieder gesund werden.


SAŠA

die gesamte nation wird wieder gesund,

wir werden kollektiv so tun, als ob wir ein anderer staat wären.


RUŽA

wir werden da herauskommen, aus der rezession,


NADA

aus der depression,


ANTE

aus dem kredit,


RUŽA

aus der krise,


DUJE

aus der fremdenfeindlichkeit,


NADA

aus der intoleranz,


SAŠA

aus der homophobie,


NADA

dank dieses durchsichtigen als-ob-spiels.


ANTE
diesen film, um nicht zu sagen: dieses theater

werden wir jedoch erst später zu sehen bekommen.


kommen wir jetzt erstmal zu sich, kommen wir zu uns zurück,

auf dem weg zu gesunden herzen.



RUŽA

ich bin ruža, die rose, gertrude stein hat über mich geschrieben,

deshalb wurde ich von vielen zitiert,

ich bin mit gertrude stein einverstanden,

es ist der erste satz, in dem die rose auf dem papier rot wurde,

jener satz, in dem die rose das, was sie ist, wurde und blieb,

vier zufällig miteinander verbundene buchstaben,

so beliebig wie das ebenfalls aus vier buchstaben bestehende herz.

ich bin eine rose, die eigentlich nie erblüht ist,

ich bin für immer eine knospe geblieben, verkrampft.



NADA

ich will für dich das tun, was der frühling für die kirschbäume tut,


RUŽA

so hieß es in einem spanischen gedicht,

so hieß es nie in meinem eigenen leben,

deshalb bin ich lieber martina.

martina ist erfolgreich,

martina ist verheiratet,


ANTE

martina ist eine lesbe.

RUŽA

martina ist eine erfolgreiche, verheiratete lesbe.

ich bin ein erfolgloses, lediges nichts.

mein einziger erfolg liegt in den zahlen.

und zwischendurch im trinkgeld.


ANTE

du bist keine rose, du bist eine schlampe.

eine schlampe ist eine schlampe ist eine schlampe ist eine schlampe.

wegen solcher wie dir geht dieses land zugrunde.


RUŽA

wie verwelkte blütenblätter, die zu boden fallen.


ANTE

ich gehe immer als erster,

ich lebe in der überzeugung, dass mein herz nicht gebrochen werden kann.

zwei frauen und vier söhne habe ich hinter mir gelassen.

aus meinem samen entsprießen nur männliche kinder,

testosteron, das weiteres testosteron gebiert,

es kann nicht anders sein, es konnte nie anders sein.

manchmal breche ich ehen,

immer fremde, ab und an auch meine eigene,

ich treffe in die mitte, wie der ringelstecher, der drei jahre hintereinander

zum ringkönig wurde.


SAŠA

mich hast du auch einmal getroffen, ante, genauso, in die mitte.

aber jetzt tust du so, als wäre es niemals passiert.


ANTE

ich habe dich zwei mal getroffen, fjodor,

aber das war ich nicht, es war haile.


SAŠA

du hast mich getroffen, das erste mal mit einem kuss, das zweite mal mit dem aschenbecher,


ANTE

das hast du jetzt erwähnt, und jetzt werden wir es alle gemeinsam

für immer vergessen.

so wie alle immer vergessen, wo sie neunzehneinundneunzig waren.



DUJE

ich bin duje, aber ich bin auch sergej,

mein gerät ist nicht der sprungstab, sondern die hacke,

ich pflege den rasen im stadion von split. hacke,

rechen und meistens ein rasenmäher.

diese arbeit habe ich von meinem vater geerbt,

er ist derjenige, der vor einigen jahren hier ein hakenkreuz geschnitzt hat,

so wie ich mir eines in meine haut geritzt habe, mit einem Zirkel

in der achten klasse. ich saß in der letzten reihe,

wie mein vater, wie mein sohn auch sitzen wird.

dabei habe ich mich nur nach liebe gesucht.



RUŽA

ich habe die liebe immer an den falschen orten gesucht, ich weiß.

ich habe es schon immer gewusst,

hundert mark für eine halbe stunde.

immer nur ohne küssen, immer ohne küssen,

aber wie julia roberts in pretty woman habe ich mich nie dazu bereit erklärt,

irgendetwas zu machen, was auch nur einen hauch von intimität hatte,

ich habe immer gut darauf geachtet, die echte liebe

nicht mit der sinnlichen zu verwechseln.



SAŠA

aber das kann man gar nicht verwechseln.

es gibt keine andere liebe außer der körperlichen.

am ende des tages ist das herz nichts anderes als ein gut gefüllter muskel,

auf kroatisch heißt muskel mišić,

das bedeutet zugleich kleine maus.


ANTE

mišić, mišić, mišić, mišić.


SAŠA

meines vor allem, mein herz ist verängstigt,

es wartet daheim auf mich unter dem tisch, wenn ich nach einem arbeitstag müde nach hause komme,

ich lasse es absichtlich daheim, weil ich weiß, es wäre mein ende,

würde ich es mitnehmen, würde ich es unter die leute bringen,

würde ich damit auf der riva spazieren,


ANTE

zuerst würden sie dich abstechen, dann auch dein herz,


SAŠA

sie würden nicht nur einen Aschenbecher nach mir werfen,


ANTE

sondern auch einen ganzen blumentopf.


SAŠA

an dem tag, als in split die regenbogenparade stattfand, blieb ich deshalb zu hause und hütete dieses verschrumpelte herz in meinem inneren.

ich wusste, ich war nicht der einzige

laut statistik gibt es in jeder bevölkerung

mindestens zehn prozent von uns,

zehn prozent von den hundertachtundsiebzigtausend einhundertzweiundneunzig einwohnern der stadt split sind




ANTE

siebzehntausend achthundertneunzehn oder vielleicht zwanzig.


SAŠA

so viele von uns gibt es in der stadt am fuße des hügels marjan,

wir, das sind lesben und schwule.

so viele schwule und lesben gibt es in split, aber zur regenbogenparade

werden sie aus zagreb herangekarrt, so wie in den neunzigern die kroatische demokratische union hdz ihre anhänger zu ihren versammlungen hingekarrt hatte.

so wie im übrigen auch der fußballklub hajduk seinen fanklub torcida damals, neunzehnfünfzig, zum großen derby gegen roter stern belgrad hingekarrt hatte.



RUŽA

manchmal, wenn ich staub wische, tue ich so, als wäre ich sie,

ich tue so, als wäre ich martina.

während ich die figürchen aus porzellan, aus gips, perfekte figürchen poliere,

blitzt in meinem kopf diese zahl auf: dreihundertvierundvierzig.

so viele trophäen habe ich in meinem leben erobert.

meine ehefrau, die ehemalige russische miss universe, hat sie in unserer neuen villa in miami auf einem regal in einer reihe aufgestellt und gesagt:

ich schaue mir die trophäen an und denke, oh mein gott, sie hat ihren gesamten erfolg nach hause gebracht.

ich bringe meinen gesamten erfolg auch nach hause, aber ich habe kein regal, um ihn aufzustellen,

ich habe nur die zahlen, das verbindet uns,

martina und mich. und die linke hand.

ich möchte betonen, ich mache auch alles mit links,

martina und ich,

dreihundertvierundvierzig treffer mit der linken hand,

direkt ins zentrum.


ANTE

ich bin derjenige, der auf der ersten regenbogenparade einen aschenbecher auf dich geworfen hat,

einen aschenbecher und einen blumentopf.

nur hajduk lebt ewig,

alle zum angriff, immer vorn.


SAŠA

tut es dir leid, dass der blumentopf mich auch nicht getroffen hat?

denkst du, es ist schlimmer, einen mann zu lieben als einen fußballklub?


NADA

aber ein fußballklub besteht aus männern.


SAŠA

ich weiß, das sind wieder nur schulbeispiele für rhetorische fragen,

die niemals ihre antwort erhalten,

weil sie schon allzu oft beantwortet wurden.


RUŽA

aber jetzt wissen wir, es gibt gar keine andere fragen

als rhetorische,

insbesondere in dieser stadt,

hier stellt keiner eine frage, auf die er nicht im voraus die antwort kennt.

hier werden keine gespräche geführt, hier wird ins leere geplappert.



SAŠA

mein ganzes leben lang versuche ich ihnen zu erklären, dass ich nicht ansteckend bin.

nur das.

wäre ich zumindest ansteckend,

wäre schwulsein ansteckend,

dann müsste es in split mehr von uns geben,

so aber sieht es danach aus, als wäre ich der einzige schwule in split.


RUŽA

martina war die einzige geoutete lesbe unter den tennisspielerinnen,

und das hat sie nicht daran gehindert,

dreihundertvierundvierzig mal gold zu gewinnen.

dreihundertvierundvierzig.

mich dagegen hindert manchmal ein einziger gedanke daran, das haus zu verlassen.


ANTE

die weiße farbe ist zu deinem andenken,

meine ewige liebe zu torcida,

für hajduk bin ich bereit zu sterben.

in meiner freizeit feuere ich mein team an,

für hajduk, für hajduk,

und da die freizeit die einzige zeit ist, die ich habe,

feuere ich ständig mein team an.

auf diesen tribünen bin ich groß geworden, von hier aus ertönte das lied meiner seele,

mišo und hajduk strömen durch meine Adern,

sie erhalten dieses herz seit jahren am leben.



DUJE

eigentlich bilden wir die größte minderheit in split,

wir, die ehemaligen und heutigen süchtigen.

aber uns zählt niemand als solche,

gezählt werden nur die sexuellen und die nationalen minderheiten.

ich aber sage, wir haben weniger rechte als sie.

vielleicht sind wir gar keine minderheit,

weil man uns gar nicht abzählen kann, weil wir zu viele sind.

wir sind überall,

wir quellen über in statistischen tabellen,

in warteschlangen in apotheken und kliniken,

abhängig von der nadel und vom methadon.


SAŠA

hier werden die eigenen rechte niemals zusammengezählt,

hier werden die rechte immer nur abgezogen,

so können wir zumindest so tun als hätten wir irgendwann welche gehabt.


NADA

ich bin auch die einzige aus serbien, nicht in split sondern hier,

obwohl man glauben könnte, dass ich auch in ganz split die einzige serbien bin,

laut der volkszählung.

neunzehneinundneunzig waren wir zwölf komma fünfundvierzig prozent,

wir andere, die wir keine kroaten sind,

zwanzig jahre später nur vier komma fünfundachtzig prozent.

man hat uns schön gesäubert, eingeschüchtert, beseitigt, zum verstummen gebracht,

all das, was man mit minderheiten so macht.

alles weiß ich darüber, ich habe darüber gelesen,

jede nacht vor dem einschlafen.



RUŽA

gedichte aus lora sind ihr liebstes schlaflied.


NADA

ein schlaflied für einen schlaf voller alpträume,

vor allem seit mein mann weg ist,

spurlos verschwunden, dabei bin ich ganz sicher, er lebt irgendwo in serbien

und erfreut sich bester gesundheit,

den krieg hat er nur als gelegenheit genützt,

um mich mit dem drei jahre alten kind allein zu lassen.



ANTE

im poljud, im poljud, auf der anderen seite des hügels marjan,

feuern wir, feuern wir, feuern wir hajduk an.


SAŠA

nachts, nachts sind wir viele,

die parks kribbeln vor aufgestautem sperma, das nur darauf wartet, sich zu ergießen.


RUŽA

ich würde gerne wissen, wer von uns mehr gevögelt hat, saša, du oder ich.


NADA
ich ganz bestimmt nicht,

ich bin seit jahren allein.


ANTE
es ist egal, wer von uns mehr gevögelt hat,

so oder so sind wir schon lange im arsch.


SAŠA

in diesem spiel bist du ganz bestimmt die siegerin, meine ruža,

geld ist mächtiger als die eier,

ich habe aber nichts anderes außer meinen eiern,

aber auch sie habe ich nur manchmal, eigentlich habe ich sie nur materiell,

aber in der matapher stehe ich ohne meine eier da.

beim vögeln tu ich so, als wäre ich der beste boxer auf der welt,

beim vögeln werde ich zu fjodor.

aber dann kämpfe ich nur mit küssen,

mit diesen unsicheren händen streichle ich männerkörper,

heimlich zähle ich die wimpern, wie in dem lied von R.E.M.,

ich warte darauf, dass er lächelt,

aber mit jeder weiteren wimper sage ich nur: ich hasse dich.



NADA, ANTE, RUŽA, DUJE

ich hasse dich, ich hasse dich, ich hasse dich,


SAŠA

so lange, bis der hass zu meiner stärksten waffe wird.


RUŽA

meine knospe ist nie aufgegangen, ich habe nie geblüht.

martina habe ich vor langer zeit kennengelernt,

an ihren händedruck erinnere ich mich noch immer.

ich bin das augenpaar, das sie von klein auf am bildschirm mitverfolgt hat,

die augen, denen sie ihre blicke voller stärke geschickt hat.

an den händedruck kann ich mich noch immer erinnern, als hätte sie zu mir gesagt,

du kannst das, ruža.

aber ich konnte es nicht, ich konnte es doch nicht.


DUJE

mein gerät ist nicht die hacke, sondern die nadel.

wie sergej fühle ich mich nur dann lebendig.

aber die nadel habe ich seit monaten nicht berührt,

deshalb habe ich das gefühl, nicht mehr unter euch zu sein.


RUŽA

manche denken, das herz sei nur eine metapher,

aber ich weiß, das herz saugt alles auf, was es nie erlebt hat,


NADA

das ist das allerschlimmste,

das, was nie stattgefunden hat.


SAŠA

aber es sieht so aus, als wäre es noch immer da.


DUJE

für mich ist intimität bloß der name eines films, den ich vor langer zeit in einem kino in split angeschaut habe.



ANTE

heiliger duje, wir danken dir,

dass immerzu glücklich sind wir.



sechste szene oder „welch eine kehrtwende“

KOMMENTATOR

liebe zuseher, welch eine kehrtwende vor ende der ersten halbzeit.

mein name ist nicht mladen delić, trotzdem werde ich es sagen:

hey leute, wie ist das möglich?

das war alles nur fiktion,

sicherlich seid ihr genauso überrascht wie ich,

all das war bloß fiktion.

aber jetzt sind die masken ab,

jetzt wissen wir, vor uns stehen nicht nadia, martina, fjodor, haile und sergej,

sondern ganz gewöhnliche menschen, so gewöhnlich wie Sie und ich,

nada, ruža, saša, ante und duje,

allgemeinplätze der kroatischen transition,

die so lange andauert, dass sie, wie es aussieht, noch immer nicht vorbei ist.

was aus kroatien wird, wenn die transition endlich vorbei ist,

das kann keiner wissen.


SAŠA

wir werden weiterhin warten,


DUJE

wir warten nur darauf, dass die transition vorbei ist,


NADA

das ist alles, was wir tun,

wir sitzen und warten,


RUŽA

wie die charaktere in dem drama, die darauf warten, dass gott zurückkehrt,


ANTE

obwohl es ihn eigentlich nie gegeben hat,


MEDICINSKA SESTRA

sie tun so, als wäre er wie die frau aus der tabaktrafik

bloß auf die toilette ins kaffeehaus nebenan gegangen

und hätte die nachricht hinterlassen, komme gleich wieder.

sie warten so wie heute hier saša, nada, ruža, duje und ante,

sie warten auf eine untersuchung im wartezimmer einer herzambulanz

im stadtteil firule.

wir wussten, dies würde keine gewöhnliche olympiade sein,

aber dass sie so ungewöhnlich ausfallen würde, das hätte sich keiner träumen lassen.

ja, wir sind nicht im poljud,

wir sind in firule,

ich bin kein kommentator,

ich bin bloß die krankenschwester.

ja, Sie haben richtig gehört, diese menschen liegen eigentlich im sterben,

sie spielen weder im sport noch in der liebe,

ihr spiel ist nichts anderes als eine schlechte imitation des lebens.

ihre herzen sind weder sportherzen, noch sind es gesunde herzen,

ihre herzen sind unendlich krank,

längst ist ihnen die pathologie eingeschrieben.


SAŠA

alle menschen liegen ständig im sterben.

das leben ist nichts anderes als ein langwieriger prozess des sterbens.



ANTE

warten an der stelle.


DUJE

horchen auf die herzschläge.


RUŽA

tage zählen.


NADA

wir sind alle tot, wir werden nur der reihe nach beerdigt.


SAŠA

alle reden von der liebe, aber die liebe ist nirgendwo zu finden.


KRANKENSCHWESTER

für sie hat die welt nur zwei farben,

schwarz und noch schwärzer. aber hören wir uns doch an, was firule

dazu zu sagen hat.


KBC SPLIT

mein name ist klinički bolnički centar split, KBC,

klinisches zentrum split,

aber alle nennen mich firule,

nach dem stadtteil, in dem ich mich befinde.

firule.

das klingt wie das gebäck fritule oder frula, die flöte, oder etwas leichtsinniges,

und das ist kilometerweit entfernt von dem, was ich eigentlich bin,

ein ort, wo tausende menschen gestorben sind,

wo jedes jahr hunderte menschen sterben,

wo gleich viele ankommen, in der hoffnung, wieder gesund zu werden,

so wie diese fünf, die hier sitzen.

sie kommen in der hoffnung, ein morsches organ entfernen zu können, das droht, den gesamten organismus zu vergiften.

ungünstigerweise ist dieses morsche organ nichts anderes als ihr

morsches herz.


ANTE

du sollst wissen, wir drehen dir niemals den rücken zu,

du sollst wissen, wir lieben dich, hajduk, unsere liebe.


KBC SPLIT

früher trug ich den namen des heiligen lazarus, des schutzheiligen der aussätzigen,

ich denke, dieser name passte besser zu mir.

dabei ist lepra schon lange ausgemerzt, zumindest in europa,

ausgemerzt so wie auf manchen inseln die schlangen ausgemerzt sind, beispielsweise

auf der insel korčula, wo es heute deshalb von mungos nur so wimmelt.

aber die lepra hat zahlreiche noch widerlichere cousins hinterlassen, die keine eigenen schutzheiligen haben.

nach den schlangen kamen die mungos,

nach den mungos kam die lepra,

es kam aids und biologische waffen,

es kam der krebs und seine unterarten.

krebs ist bloß die bezeichnung für ein genre, so wie gogols mantel,

ein übergeordneter begriff, unter dem sich zahlreiche andere namen verstecken.


ANTE

karzinom, sarkom, lymphom, blastom,


DUJE

und das ist erst der anfang.


SAŠA

man kann den krebs auch nach den befallenen körperregionen einteilen


RUŽA

lungenkrebs, leberkrebs, magenkrebs, brustkrebs, prostatakrebs zum beispiel,


NADA

selbstverständlich sind auch kombinationen möglich.



KBC FIRULE

ich bin der richtige ort für die ausrichtung dieser olympiade,

meine korridore, meine wartezimmer, die wände meiner ordinationen und toiletten.

in meinen ambulanzen wurde noch nie die olympiade ausgerichtet,

dabei werden hier oft rekorde gebrochen,

im bezug auf die sterberate und die lautstärke der schreie, die nachts

den himmel über split zerfetzen.



NADA

die anderen patienten messen sich mit blicken ab, ziehen vergleiche über die dicke der patientenakten, die alle in den händen tragen,

vergleichen das gewicht der anamnese, den schrecken der prognose,

es ist dies ein perfides spiel der kranken,

der sieger ist derjenige, dessen krankheit mehr silben enthält.

deshalb tun wir so, als wären wir jemand anderes,


SAŠA

anstatt der krankheit

haben uns die rekorde in der hand.


NADA
wir brechen einen rekord nach dem anderen,

wir legen die latte immer höher.


ANTE

wir wissen, es bleibt uns nichts anderes übrig,

in diesem land, in dem es keine liebe gibt, und bald wird es hier

auch keine pensionsversicherung, keine sozialversicherung und auch keine gesundheitsversicherung geben.


SAŠA

wir sinken, wir sinken, wir sinken immer tiefer,

trotz unserer masken. ohne liebe kann man nicht leben,

selbst dann nicht, wenn man sämtliche weltrekorde hält.


DUJE

ich bin hier der einzige, der sich an die liebe erinnern kann,

aber das hilft mir keineswegs im kampf gegen die krankheit.


NADA

mich liebt auch mein kind,

und mein herz ist erfüllt.


DUJE

aber das hilft nicht.


SAŠA

denn unsere herzen sind anders krank,

sie sind dort krank, wo es keine metapher mehr gibt.


KRANKENSCHWESTER

ich schaue ihnen nie in die augen, wenn ich sie hineinbegleite, zum arzt.

trotzdem spüre ich die angst, die in ihnen lebt,

es ist eine art ängstlichkeit, die keinen spiegel braucht,

denn hinter dieser tür erwartet sie ein urteil,

auch wenn sie dieses urteil bereits in den befunden unter ihren achseln tragen,

aber sie haben keine sprache, um alle diese lateinischen

ausdrücke zu übersetzen, mit denen geschrieben steht, wie viele tage ihnen noch bleiben.

necrosis coagulationis, carcinoma transitiocellulare, fibrosis interstitialis diffusa pulmonis, defectus septi interventricularis cordis, infractus myocardii in cursu organisationis.

ich bin die einzige gesunde person

hier,

ich bin nur eine harmlose arrythmie.

denn wir haben alle ein krankes herz, nur diese leute hier haben auch papiere dafür,

beweismaterial, dass sie krank sind.


ANTE

ich bin nicht krank,

meine frau, die ich nicht habe, hat mich gezwungen, hierherzukommen.

krank sind solche wie du,

schwule.


SAŠA

wir haben doch gesagt, wir werden für immer darüber schweigen.


DUJE

ich glaube auch nicht daran, dass ich krank bin,

ich glaube den bildschirmen nicht, die die linien meines lebens zeigen.


RUŽA

wenn die nummern aufgerufen werden, sowohl hier als auch in der bank,

stelle ich mir immer vor, dass lottozahlen aufgerufen werden,

und dann tue ich so, als hätte ich die gewinnerzahl in den händen,

obwohl ich ganz genau weiß, dass die nummern hintereinander kommen,

in dieser einen sekunde verdränge ich alles, was ich weiß,

ich tue so, als wäre ich die siegerin,

ich tue so, als wäre ich diejenige.

wie martina.

martina hat den krebs besiegt.

und auch die autohomophobie.


NADA

deshalb sind wir hier,

das haben wir schon festgestellt, ruža,

um gesund zu werden, trotz unserer krankheiten.


DUJE

aber wir können nicht alle siegen.

bei der olympiade funktioniert es nicht,

es gibt immer nur einen sieger,

es gibt nicht genug platz für alle.


SAŠA

aber wir sind wie eins. wir rücken eng zusammen,

das ist mein vorschlag.


ANTE

meinetwegen, saša.

eine seele, und wir sind zu zweit,


NADA

oder zu fünft, egal.


RUŽA

gemeinsam bis zum sieg, ich bin einverstanden.


DUJE

nur so können wir alles erreichen.


KBC FIRULE

auch sterben, wenn es sein muss.


siebte szene oder „hier wird es ja doch keinen sieger geben“

KRANKENSCHWESTER

liebe zuseher,

inzwischen wissen wir ganz genau, dass es hier ja doch keinen sieger geben wird,

im kampf gegen den tod kann niemand gewinnen

außer dem tod selbst. es ist nur eine frage der zeit.

der nächste bitte,

das sind die einzigen worte, die ich vor ihnen ausspreche,

ich kann mich an ihre gesichter nicht erinnern, ich erinnere mich nur an ihre kartonblätter.

für mich sind sie nichts anderes als ihre krankheiten,

so hat man es mir in der schule beigebracht.


DUJE

mein name ist hypertroph-obstruktive kardiomyopathie.

zu viele silben,

genau wie du, haile.

NADA

mein name ist angina pectoris.


RUŽA

mein name ist chronische ischämische herzerkrankung.


KRANKENSCHWESTER

dieser zustand ist charakterisiert durch einen verminderten blutdurchfluss durch die herzarterien,

meist verursacht durch eine atherosklerose,

was zu einer verminderten versorgung des herzens mit sauerstoff und nährstoffen führt,

weiters zu einer schädigung des herzmuskels

und damit zu einer verminderung der funktion des herzens.


SAŠA

mein name ist zwei herzinfarkte.


KRANKENSCHWESTER

ich nehme an, weitere erklärungen sind nicht nötig.


ANTE

mein name ist bradyarrythmie,


KRANKENSCHWESTER

das ist ein zu langsamer herzschlag.


ANTE

vorhofflimmern und ein verlangsamter rhythmus der herzkammern leben ebenfalls in mir.


KRANKENSCHWESTER

zu den risikofaktoren,

bei denen eine verbindung zu einem häufigeren auftreten von herzerkrankungen nachgewiesen werden konnte, zählen:

männliches geschlecht,


DUJE, ANTE, SAŠA

ja.


KRANKENSCHWESTER

alter über fünfundvierzig jahren,


DUJE, ANTE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.

KRANKENSCHWESTER

vorkommen von herzerkrankungen in der familie,


DUJE, ANTE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.

KRANKENSCHWESTER

rauchen,

DUJE, ANTE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.


KRANKENSCHWESTER

zuckerkrankheit,


DUJE, NADA, RUŽA

ja.


KRANKENSCHWESTER

erhöhter blutdruck,


DUJE, ANTE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.

KRANKENSCHWESTER

gestörter fetthaushalt im blut,


DUJE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.

KRANKENSCHWESTER

fettleibigkeit,


DUJE, NADA, SAŠA

ja.


KRANKENSCHWESTER

so wie verringerte körperliche aktivität.


DUJE, ANTE, NADA, RUŽA, SAŠA

ja.


DUJE

alle diese habe ich,

das war ein leicht lösbares rätsel,

ich hatte noch nicht einmal das fünfundvierzigste lebensjahr erreicht, und schon war ich hier.

dabei hatte ich einen ausgeglichenen lebenswandel gehabt. na gut,

außer dem rauchen und der nadel, was soll’s.

aber ich hatte sport getrieben, in meiner jugend,

ich lief dem ball hinterher, genau hier in firule,

es war der tennisball, wie martina. ich bewunderte die meister im sport,

sergej oder haile, es war einerlei.

ich träumte davon, einer von ihnen zu werden.

aber die nadel rief lauter als alle trophäen dieser welt.


NADA
ich hatte keine zeit für irgendetwas, zwischen arbeit und kind,

wie sollte ich mich da um mich selbst kümmern?

das war eine mission impossible,

etwas anders als die von tom cruise.



RUŽA

ich wusste, dass ich krank war, noch bevor ich die bestätigung vom arzt bekam,

mein leben lang hatte ich ein stechen in der brust gespürt,

noch als kind, obwohl ich nicht sicher war,

was ich hatte, aber ich wusste,

dass ich etwas hatte.


SAŠA

und was ist mit der liebe, warum erwähnt niemand die liebe,

die eigentlich unser lautloser killer ist?

auch jetzt tötet uns die liebe,

sie tötet uns, weil sie nicht da ist, mit uns, in diesen korridoren,

das ist es, was uns eigentlich umbringt,

ihr abwesenheit verfolgt uns überall, in poljud und in firule,

die liebe ist nicht da,

auf der riva und auf dem platz prokurative, im ghetto, sie ist nirgendwo.

der mangel an liebe zerfrisst das gewebe dieser stadt,

so wie die krankheiten unsere körper zerfressen,

genauso wie der nationalismus und diverse andere ismen,

von denen der eine oder andere ganz okay ist,

obwohl es die meisten ja nicht sind.


RUŽA

du bist so pathetisch, saša.


ANTE

mit hajduk in den himmel, und auch in die hölle, wenn es sein muss.

hätte ich zwei leben, beide würde ich dir geben.

KRANKENSCHWESTER

neben den medikamenten ist manchmal auch eine invasive therapie nötig,

dazu wird ein stent ins herzkranzgefäß eingesetzt, um die durchblutung der

arterien wieder zu gewährleisten.


SAŠA

ich habe schon zwei stents,

ich kann gehen, aber mein herz kann es nicht mehr, es verengt sich, so wie auch mein sichtfeld sich verengt.

ich habe ihnen namen gegeben, wenn ich schon keine kinder haben werde,

aber ich war nicht erfinderisch,

stent eins und stent zwei, das sind ihre namen,

bedeutungslos und gewöhnlich, so wie auch ich bedeutungslos bin.



ANTE

mir haben sie einen pacemaker eingesetzt, einen schrittmacher für die künstliche elektrostimulation des herzens,


KRANKENSCHWESTER

das ist ein elektrisches gerät, das die aufgabe des natürlichen elektrostimulators übernimmt und so programmiert ist, dass es die normale sequenz der elektrischen konvektion nachahmt.


DUJE

tick-


ANTE

tack.


RUŽA

tick-


NADA

tack.


SAŠA

tick-


KRANKENSCHWESTER

wie eine uhr oder eine gut eingestellte zeitbombe, die nur darauf wartet,

in der brust zu explodieren.


ANTE

so fühle ich mich,

so habe ich mich auch vor dem pacemaker gefühlt.

deshalb habe ich ihn auch bekommen, hier, gleich unter der haut des brustkorbs,

er ist über eine elektrode mit meinem herzen verbunden.


KRANKENSCHWESTER

da die elektrostimulatoren des herzens inzwischen eine erhöhte kapazität haben, energie zu sparen, und da sie über ein neues design verfügen, können sie heutzutage acht bis zehn jahre halten.

bei den neuen modellen ist das risiko von interferenzen fast ausgeschlossen,

mit autos,

geräten,

radar,

mikrowellen,

und sicherheitsdetektoren in flughäfen.


ANTE

obwohl ich nie irgendwohin gereist bin,

außer nach zagreb zum spiel gegen dinamo.

mit dem flugzeug sowieso nicht,

detektoren sowieso nicht,

außer dem neuen detektor in poljud,

aber diesen meide ich,

es genügt, dass ich dem polizisten zuzwinkere.

ich habe nie eine pistole getragen, nur eine fackel.


DUJE

mein name ist myektomie,


KRANKENSCHWESTER

die chirurgische entfernung von hypertrophem muskelgewebe.


DUJE

es war zu groß, dieses meine herz, ich weiß nicht wie,

aber es war angeschwollen, als hätte es zu viel hereingelassen.

manchmal denke ich, ich habe all das, was für diese stadt störend ist, in mir aufgesaugt,

durch die nadelspitze sind alle schmerzen der anderen leute in mich hereingekommen,

alle verkehrt durchgeführten privatisierungen und alle veruntreuten gelder,

illegale baugenehmigungen und korruption, verkauf des eigentums und sämtliche bestechungsgelder,

alle gescheiterten schicksale und schrecken, die schlechten familiengeschichten, die geprügelten ehefrauen und die kaputten männer,

kinder ohne ein zuhause, obdachlose, entlaufene hunde,

sämtliche jesuse und verschwundene arbeitsplätze.

die entsorgungsanlage karepovac und ich, zwei städtische mülldeponien.



ANTE

dein herz ist nicht davon vergrößert, duje,

dein herz ist groß, weil du ein großer mann bist.

das ist unser problem, das problem von uns fünf, wir werden auf das podest steigen,

wir sind große menschen,


SAŠA
sogar dann, wenn wir blumentöpfe werfen.


ANTE

sogar dann, denn menschliche größe zeigt sich in der reue.


DUJE

klingt nach katholischem schwachsinn.


NADA

mag sein, dass es katholisch ist,

schwachsinn ist es keiner.



RUŽA

zu viel verzeihen,

das ist unser verfluchtes schicksal, wie ein dichter es einst sagte. in uns steckt zu viel verständnis,

so bekommt man ein krankes herz.



ANTE

vielleicht waren wir irgendwann schwache feiglinge,

aber jetzt sind wir es gewiss nicht.



NADA

mein herz schlug abnormal langsam.

ab-nor-mal

lang-sam,

a

l

s


w

ü

r

d

e


i

c

h


d

i

e

s

e

n


s

a

t

z


b

u

c

h

s

t

a

b

e


f

ü

r


b

u

c

h

s

t

a

b

e


a

u

s

s

p

r

e

c

h

e

n,


s

o


l

a

n

g

s

a

m


s

c

h

l

u

g


e

s.


ich warte noch auf meinen eingriff. es wird sich um eine angioplastie handeln oder um eine aortokoronare überbrückung der herzarterie durch eine gewebetransplantation,


KRANKENSCHWESTER

beziehungsweise es ist ein chirurgischer eingriff zur erleichterung der durchblutung,

besser bekannt als bypass.

der eingriff wird meist erst dann vorgenommen, wenn das herz

aufhört zu schlagen,

deshalb wird die blutgefäßbrücke eingesetzt,

also ein gerät, das die funktion der lungen und des herzen übernimmt.


RUŽA

ich übergebe mich immer vor der untersuchung, selten nachher,

es ist die nervosität, die mich von innen heraus auffrisst,

eine nervosität, die in anderen abteilungen behandelt wird,

in solchen, zu denen ich nie hinkomme, weil es wichtiger ist, den körper als den kopf zu behandeln,

obwohl der kopf ein teil des körpers ist, ihr wisst, was ich meinte,

als ich es sagte.




SAŠA


hier sind die wände voll mit herzen, deshalb bin ich gerne hier,

manchmal komme ich absichtlich früher,

mein termin ist um zwölf,

aber ich komme um zehn,

ich schleiche mich aus dem büro, dann stelle ich mir vor, dass aus diesen bildern die liebe strömt,

ich stelle mir vor, das ist keine werbung für medikamente, sondern für die liebe,

obwohl die liebe keine werbung braucht, alle bewerben sie, mir wird davon übel,

mir ist übel von der liebe,

die mir so sehr fehlt.


NADA

ich habe meine liebe durch pferde ersetzt,

ich habe mein herz jemandem geschenkt, der weggegangen ist,

wie vasa ladački[1]. diese referenz ist mir nicht peinlich,

es ist mir nicht peinlich, dass sie serbisch ist,

balašević wusste schon immer, wie man die worte am besten

in bilder verwandelt.

besser als mišo kovač[2].

am ende blieb ich wie vasa

ohne alle beide zurück.


ANTE

je mehr sie ihn brechen, desto stärker liebe ich ihn[3].


SAŠA

am ende dieses spiels, am ende der nächsten szene werde ich mich selbst zu fall bringen,

ich werde mich mit faustschlägen zu boden stürzen.

dann werde ich immer tiefer sinken,

buchstäblich und metaphorisch,

eine geprellte rippe und ein geschlagener kopf, ein paar blaue flecken und viel blut.

ich werde an derselben stelle enden, nur ein paar stockwerke tiefer,

man wird mich zusammennähen, es wird nicht lange dauern.



ANTE

könnte man doch das herz ebenso schnell zusammennähen wie die haut.



NADA

das kann man auch,

meine operation hat nicht länger als drei stunden gedauert.


SAŠA

aber nicht das echte herz, nada,

sondern das metaphorische.


NADA

nein, das geht nicht, saša,

so leicht geht das nicht.


RUŽA

es brennt in meiner brust, es brennt weiterhin,

morgens, gleich nach dem aufwachen, das war mir früher die liebste minute des tages,

das erste aufschlagen der augenlider, das bedeutet, ich bin noch immer da,

ich bin nicht mitten im schlaf gegangen.

manchmal war diese erkenntnis von einer begeisterung begleitet,

heute ist an dieser stelle nichts anderes als

ekel, sowie die hoffnung,

dass morgen nicht das gleiche noch einmal passiert.


ANTE

deshalb werde ich zu haile,

ich laufe davon vor dem, was in meinem inneren ist.


NADA
deshalb werde ich zu nadia,

ich springe statt meines herzens.


SAŠA

deshalb werde ich zu fjodor,

ich töte mit meinen goldenen fäusten.


RUŽA

deshalb werde ich zu martina,

ich erobere alles, das sich erobern lässt.



DUJE

deshalb werde ich zu sergej,

ich verliere mich in der höhe.



achte szene oder „aus dem bild verschwinden bedeutet den tod“

KRANKENSCHWESTER

der nächste, bitte.


SAŠA

das wäre ich.

einmal habe ich irgendwo gelesen,

dass es im film so ist,

aus dem bild zu verschwinden bedeutet den tod,


ANTE

ich glaube, das war ein gedanke unseres theoretikers ante peterlić.


SAŠA

er war auch aus split.


DUJE

eigentlich aus kaštel.


RUŽA

genaugenommen aus kaštel novi.


NADA

ist das nicht egal?


SAŠA

wenn ich irgendwo eine kamera aufstellen könnte, dann wäre es hier,

in diesem wartezimmer,

und der tod wäre, wenn man durch diese tür durchgeht, durch die ich jetzt gehen werde,

am ende meines letzten kampfes,

in welchem ich mich selbst mit aufwärtshaken getötet habe.


ANTE

alles schauspiel dieser welt hat dir nicht geholfen.


SAŠA

wem hat das durchschaubare theaterspiel denn jemals geholfen?


NADA

eine rhetorische frage?



SAŠA

ja.


RUŽA

es genügt heute nicht, jemand anderer zu sein,

denn gesunde herzen sind heutzutage rar, selbst unter den sportherzen.


NADA

ein herz voller liebe ist heutzutage eine rarität,


DUJE

dabei ist die liebe das einzige, was uns gesund machen könnte.

SPORTHERZ

in den letzten jahren haben wir unter jungen sportlern viele plötzliche todesfälle

beobachtet, die mit mir

in verbindung gebracht wurden.

deshalb denken einige, ich wäre so etwas wie der plötzliche herztod,

aber das bin nicht ich, das ist mors cardiaca subita.

der plötzliche herztod geht meist mit einigen herzkrankheiten einher, wie etwa:

kongenitale herzanomalie, hypertrophe kardiomyopathie, aortenstenose, kardiomyopathie, arrythmie, angeborene und erworbene anomalie der koronararterien.

aber das bin nicht ich.


NADA

das werde ich sein,

heute abend, wenn ich von der untersuchung nach hause kommen,

ich werde mitten in der küche zusammenbrechen, mit fünf deka wintersalami in der hand,

während ich meinem sohn ein sandwich zubereite, damit er etwas zum essen hat, sobald er vom training heim kommt.

hockey, er trainiert rasenhockey.

mein sohn mag am liebsten die wintersalami,

aber ich nicht, ich mag die pariser wurst,

und ich stelle mir immer vor, er hat diese seine liebe von seinem vater geerbt,

von demjenigen, der mit den pferden davongerannt ist.

ich werde stürzen, und es wird keiner da sein, um mich aufzuheben,

das wird mein letzter salto sein, der salto mortale von nadia comăneci.

gesamtbewertung: eine glatte zehn.

dort bleibe ich dann liegen, bis er von der schule zurückkommt

und mein blut auf den bodenfliesen sieht und darüber staunt, dass es eher braun

als rot ist.


SPORTHERZ

der plötzliche herztod ist ein natürlicher aber unerwartet eingetretener tod,

verursacht durch eine herzkrankheit,

ohne weitere potenziell tödliche ursachen.

der plötzliche herztod manifestiert sich

durch ohnmacht

und durch andere symptome, die innerhalb einer stunde seit dem einsetzen der akuten

veränderungen im funktionieren des kardiovaskulären systems auftreten.

es ist die natürliche, schnelle und unerwartete reaktion

des herzens,

unabhängig davon, ob eine erkrankung bereits vorliegt.

häufiger tritt der plötzliche herztod in frühen morgenstunden auf,

häufiger montags als an anderen wochentagen,

häufiger in den wintermonaten.

DUJE

vielleicht ist jetzt der richtige zeitpunkt für mich zuzugeben, dass ich schon am letzten montag gestorben bin,

obwohl es nicht winter war, es war montag, es war morgen,

also habe ich die statistik nicht allzu sehr durcheinander gebracht.

es war plötzlich,

aber es war nicht herzförmig,

es war magisch, es war golden

mein letzter ballschuss katapultierte mich in himmlische höhen,

höher als sergej und sein sprungstab.

endlich habe ich das erreicht, wovon ich seit jahren nur geträumt habe,

endlich war ich oben, DORT oben,

wo nichts ist außer

leere.


RUŽA

so etwas ist nur in der fiktion möglich.


ANTE

deshalb sind wir ja auch hier, an einem ort, der eigentlich erfunden ist.


NADA

ein wartezimmer war schon immer die perfekte metapher.


SAŠA

warten oder tod, es ist einerlei.


ANTE
deshalb laufe ich, wie haile.


KRANKENSCHWESTER

wie in einem märchen sind wir plötzlich nicht mehr in firule,

sondern wieder am stadion poljud, und eigentlich waren wir noch nie weg.

die kameras sind an, die wettbewerbe bestritten.

fjodor hat sich selbst getötet, er hat sich mit schlägen getöten,

er hatte keine chance.

sergej hat den himmel durchstoßen und die sterblichen niederungen verlassen.

nadia ist unter dem gewicht der unmöglichkeit, etwas zu vollbringen, das ihren namen trägt, zusammengebrochen.

aber dafür läuft haile weiter, haile könnte als der absolute sieger hervogehen,

eine ehrenrunde für den marathonläufer,

denn alle anderen sind schon gegangen oder gestorben, zumindest metaphorisch.


RUŽA

ich bin bloß verschwunden, mich habt ihr vergessen.

das war nicht schwer, ich fühle mich ohnehin unsichtbar,

von anfang an.



OLYMPIADE

keine sorge, ruža, oder soll ich lieber sagen: martina?

mich haben auch alle längst vergessen,

ich bin unwichtig geworden, so als wäre nicht ich diejenige gewesen,

die den ersten ort ihres zusammentreffens abgegeben hat,

so als wäre nicht ich diejenige gewesen, die sie alle erfunden hat.

aber mein herz ist ebenso groß wie das ihre,

ich werde ihnen alles verzeihen, auch das,

so wie alle anderen schweinereien.


KRANKENSCHWESTER

der sieg steht jetzt fest,

eigentlich war es nie eine frage, dieser wettbewerb ist der eine einzige, der letzte,

der, den haile bestreitet.

vierzig kilometer hat er bereits zurückgelegt, die frage ist nur, wie weit er laufen wird:

bis nach äthiopien oder bis zur unendlichkeit?



SPORTHERZ

vielleicht.


KRANKENSCHWESTER

bis äthiopien oder bis abessinien, es ist egal,

wichtig ist nur, dass der siegerpodest nicht leer bleibt,

aber er wird dort nicht alleine stehen,

alle anderen werden auch darauf stehen, so wie sie es vor langer zeit einander versprochen haben.


ANTE

eine seele, aber wir sind zu fünft,

so ist es.


SPORTHERZ

ich werde auch dort oben mit ihnen sein, auf der höhe von poljud, ich werde weiterhin schlagen,

obwohl die apparate in firule behaupten, dort gäbe es mich nicht mehr,

ich schlage in der phantasie weiter,

mit einer geschwindigkeit von unglaublich präzisen sechzig schlägen pro minute.

tick-tack,

tick-tack,

wie die allergenaueste maschine,

wie das allergesündeste herz,

wie das tadellos weiße tischtuch in der fernsehwerbung,

ich erhalte diese und andere fiktionen am leben, die mit worten geschrieben sind,

die rhetorisch sind.


ANTE

hajduk, ich gebe mein leben für dich her,

wie stjepan radić für kroaten!


KRANKENSCHWESTER

das einzige, was jetzt passieren kann,

ist, dass das herz ihn im stich lässt.

und genau das ist es, was jetzt gerade offenbar passiert,

haile bricht zusammen,

hailes knie knicken ein,

er stolpert und fällt zu boden,

und die erde von poljud nimmt ihn wie ihren einzigen sohn auf.


ANTE

der sieg wird doch nicht unserer sein.


KRANKENSCHWESTER

auch er ist ein gebrochener mann,

auch er ist nur aus fleisch und blut.


SAŠA

natürlich ist er gebrochen, er war schon gebrochen, als er hierher kam,

gebrochen von der liebe, so wie alle anderen.


RUŽA

deshalb konnten wir ja auch einfach so verschwinden,


DUJE

unsere sportherzen waren bloß fiktion,


NADA

eine süße fiktion, die uns dabei geholfen hat, diese wenigen tage noch zu leben.


SPORTHERZ

das stimmt nicht, ihr lebt in mir fort.

dieses spiel des verstellens hat euch dabei geholfen weiterzuspielen,

auf diesen brettern,

die nie etwas anderes bedeutet haben als das nackte leben.

sagt uns deshalb die wahrheit, sagt uns, dass ihr weiterhin da seid,

gestalten auf einer bühne, die kein mensch anschaut.

gebt es jetzt zu, gebt es zu ein für alle mal!


HAILE

ante ist vielleicht tot, aber ich bin weiterhin da.


NADIA

und nada, das bin weiterhin ich.


MARTINA

ich werde in ružas knochen für immer weiterleben.


SERGEJ

solange es mich gibt, wird duje nicht tot sein.


FJODOR

saša ist von uns gegangen, ich aber nicht.

SPORTHERZ

das sage ich euch ja,

obwohl ihr tot seid,

hat eure phantasie den sieg davongetragen,

den sieg haben heute eure sportherzen davon getragen.

der sieg, das sind heute der pathos und ich,

gemeinsam sind wir stärker als euer ganzer zynismus.


POLJUD

ich bin poljud.

ich könnte aber auch old trafford sein, das russische olympiastadion luschniki, stades des martyrs, das chinesische olympiastadion guandong

oder giuseppe meazza, im volksmund san siro genannt.

ich könnte estadio monumental antonio vespucio liberti in argentinien sein, santiago barnabéu oder stade de france in paris,

die menschlichen schicksale sind überall gleich,

nur die krankheiten könnten ein wenig anders sein, so wie auch der zustand des jeweiligen gesundheitssystems,

aber der tod wäre weiterhin unvermeidlich.

ich könnte der signal iduna park sein oder estadio do maracaña in brasilien sein,

ich könnte sogar das belgrader stadion marakana sein,

die nationalität ist mir egal.

ich könnte auch borg el arab sein, wembley, camp nou oder rungrado may day in nordkorea,

ja, ich könnte das allergrößte stadion der welt sein, hundertfünfzigtausend plätze.

bin ich aber nicht. ich bin nur poljud.

ein kleines stadion mit einem großen herzen, das schlussendlich

wie elten john weiterhin da steht,

auf dem gras, welches das leben bedeutet.

I’m still standing.

ich bin der einzige, der weiterhin da steht,

diesem sumpf hier zum trotz.

ich bin ein gebäude, also kann ich nicht sterben, man könnte mich eventuell abtragen,

aber ich zerfalle schon von selbst,

ob ich nun ein stadion oder ein krankenhaus bin,

ob poljud oder firule, es ist egal,

seit den siebzigern zerfallen wir beide.

denn wir wurden in einer zeit gebaut, als es mehr zeit gab als sonst

irgendetwas,

aber wir leben in einer zeit, in der es

keine zeit mehr gibt.

deshalb brauchen wir herzen wie dieses hier, sportliche, heroische, pathetische herzen,

bereit zu siegen, auch wenn sie sich dessen bewusst sind, dass sie schon alles verloren haben.



Aus dem Kroatischen ins Deutsche übersetzt von Mascha Dabić




[1] „Das Lied von Vasa Ladački“ von Đorđe Balašević war ein großer Hit in Jugoslawien. Es handelt von einem Mann (Vasa Ladački), der anstatt seinem Herzen zu folgen, seinem Verstand folgt: Er heiratet nicht eine arme Frau, die er liebt, sondern eine reiche, die er nicht liebt. Zwar wird er reich und erfüllt sich alle materiellen Wünsche, aber er wird zutiefst unglücklich und endet als Säufer. (Anm.d.Ü.)

[2] Berühmter kroatischer Sänger (Anm.d.Ü.)

[3] Spruch von Hajduk-Fans (Anm.d.Ü.)



Facebook! TwitThis